Menü

Tapas - Geschichte und Rezepte

Tiempo para Tapas - Zeit für Tapas
Wandern und genießen Teneriffa
Tapas - das klingt nach Urlaub, Sonne, Wärme, Zeit - nach Spanien.
Obwohl die kanarischen Inseln kulinarisch eigenständige Wege gehen, haben wir das "Lebensgefühl Tapas" für unsere Gäste aufgegriffen, nach Teneriffa und in Ihren Urlaub geholt.
Tapas kann man immer genießen, man wartet nicht bis die Zeit zum essen oder trinken kommt, für Tapas ist immer Zeit. Was gibt es herrlich einfacheres als etwa ein geröstetes, mit Knoblauch und Tomaten belegtes Baguette, ein paar Oliven, dazu ein gekühltes Glas Wein – welch ein Genuss.
Spanische Tapas sind nicht nur ein Snack, sondern auch unser Stück spanisches Lebensgefühl.

Nun fragen Sie sich: Tapas und wandern, wie passt das zusammen?
Das verraten wir Ihnen gern:


wandern & genießen

Nun stellen Sie sich vor, dieser kulinarische Genuss der selbst gefertigten Tapas & Wein und dies alles unter freiem Himmel. Nach einer tollen gemeinsamen Wanderung mit Gleichgesinnten am Tisch sitzen und genießen.
Wo Sie das finden? Natürlich hier bei uns:
Gemeinsam genießen wir nicht nur die herrliche Natur sondern auch Tapas unter freiem Himmel bei unserer Geführten Wanderung im Orotavatal und bei unserer Geführten Wanderung im Esperanzawald.  Kommen Sie mit, wir freuen uns auf Sie.

Und wer später zu Hause Sehnsucht nach Teneriffa hat, kann sich seine Urlaubsinsel kulinarisch auf den Teller holen.
Hier ein paar Rezeptideen:
Tapas Rezepte zum Nachkochen
Papas Arugadas

Papas arugadas –  kanarische Runzelkartoffeln mit Salzkruste

Kleine kanarische Kartoffeln gründlich waschen.
Die Kartoffeln 10 Minuten im Salzwasser mit einer Prise Kümmel und einem Lorbeerblatt kochen lassen. Wasser dann abgießen.
Die Kartoffeln auf ein Backblech in den vorgeheizten Ofen (160° Grad Umluft) geben.
Eine Tasse Wasser mit dem Salz verrühren und die Kartoffeln mehrmals mit dem Salzwasser bestreichen.  
Nach 45 Minuten bildet sich eine leichte, weiße Salzschicht um die Kartoffeln. Papas arugadas schmecken mit Mojo-Sauce oder Aioli einfach nur lecker.


Speckbananen

Kanarische Banane im Speckmantel

Mein persönlicher Lieblingsnachtisch und einfach zu 100% lecker.

Kanarische Banane in mundgerechte Stücke schneiden. Mit pikantem Paprikapulver bestreuen und die Bananenscheibe mit einer Schinkenspeckscheibe umhüllen. Mit einem Holzspießchen fixieren.

Das ganze auf den Grill und von allen Seiten schön knusprig grillen.

Lecker!


Mojo
Mojo Rojo - rote scharfe Würzsoße

Mojo Rojo ist eine kanarische rote Würzsoße, die zu Papas arugadas oder Fleisch gegessen werden kann, auch toll zum marinieren von Grillfleisch oder Hähnchen. Das kanarische Mojo besteht aus Essig, Öl und Knoblauch und bietet viele Variationen. Wird diese Tunke sehr scharf gewürzt, wird sie Mojo Picante genannt.
Hier das Aventura Wandern -Spezial - Rezept (für 5-6 Personen):

° 200 - 300 ml Olivenöl ° ca. 50ml Rotweinessig ° 8 – 10 Knoblau
chzehen ° 1  rote Paprika ° 1 TL Meersalz
° 1 TL Kreuzkümmel ° 1 – 2 frische, rote Chilischoten (gern auch mehr) ° 1 Pr. Zucker ° Weißbrotkrümel

Die Knoblauchzehen pellen und halbieren; Paprika und Chili entkernen und grob zerkleinern und mit den Gewürzen pürieren. Langsam Essig & Öl nach und nach dazugeben, sodass eine sämige Paste entsteht. Mit Weißbrot etwas andicken und nochmals abschmecken.


Kichererbsen mit Chorizo
"Aventura Aufwärmsuppe"   Kichererbsen / Garbanzas

° 350g Kichererbsen aus dem Glas abgießen,
° 1 1/2 Liter Wasser aufkochen,
° 2 EL klare Brühe dazugeben und mit Garbanzas 15 Minuten leicht köcheln lassen.
° 2 rote Paprikaschoten und
° 1 Stange Lauch putzen
und in Streifen schneiden. ° Chorizo (Paprikawurst) in 1cm Scheiben schneiden.
° 3 Knobizehen und ° 2 Zwiebeln schälen und fein hacken.
Chorizo und Zwiebeln in heißem Öl glasig dünsten, dann Knobi und Paprikastreifen zugeben und kurz mit anbraten. Kichererbsen hinzugeben und alles zusammen fertig garen. Eintopf mit Salz, Paprikapulver, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
Oliven
Aventura - Spezial -Kräuteroliven

° 500g Oliven
° 4 Knobizehen pellen und in feine Streifen schneiden
° 1 kleine Zitrone säubern und in feine Scheiben schneiden
° 2 frische, kleine Chillis waschen, entkernen und fein würfeln

° 2 Zweige Tyhmian
° 1 TL Koriander, frischen Pfeffer mit den Oliven und allen Zutaten gut vermengen


Alles in Einweckgläser geben, leicht andrücken, alles mit Olivenöl aufgießen und gut verschließen.
Bei Zimmertemperatur alles 24h marinieren lassen, danach für 1 bis 2 Wochen kühl stellen. Gläser ab und zu schütteln, damit die Zutaten sich gut verteilen
Sobrasada

Sobrasada mit karamelisierten Rotweinzwiebeln

Sobrasada ist eine streichfähige Paprikawurst. Ursprünglich aus Mallorca, findet man Sobrasada auch in kanarischen Märkten.
Für die Rotweinzwiebeln 1 große Zwiebeln pellen, fein schneiden und mit etwas Olivenöl anbraten. Nach 3 Minuten braten, etwas Salz dazu. Sind die Zwiebeln glasig, die Hitze leicht erhöhen und 1 EL braunen Zucker dazu. Gut rühren, damit der Zucker sich gut um die Zwiebelstücke verteilt. 1 EL Balsamicoessig dazu und auf kleinster Hitze schmoren, bis der Essig fast verdampft ist. Immer wieder umrühren und nach Geschmack noch etwas Rotwein dazu. Auf ein Baguettstück die Soracada streichen und etwas von den Rotweinzwiebeln als Topping.


Tapenade / Olivenkonfitüre
Wer schon bei unserem Tapas - Essen war, wird sich sicher an
Jörg´s "Pamps" erinnern. Mir schme
ckt diese Tapenade am besten mit schwarzen Oliven und getrockneten Tomaten.
° 100g getrocknete Tomaten ° 100g entsteinte, schwarze Oliven ° 1 Sardelle ° 2-3 Knobizehen ° Basilikum, Oregano, bissel Zitronensaft
° 1 Prise Zucker und Salz
Die getrockneten Tomaten 30 Minuten im kochenden Wasser ziehen lassen.
Die weichen Tomaten, mit Oliven und Knobi pürieren. Alles andere zufügen und pürieren, zum Schluss Olivenöl untergeben.
Kanarische Mandelcreme - Bienmesabe
4 Eigelb vom Eiweiß trennen und die 4 Eigelb verquirlen. 250g Zucker in wenig lauwarmem Wasser auflösen und kurz zu einem Sirup aufkochen. In einem kleinen Topf den Honig bzw. den Zuckersirup langsam erwärmen, nicht kochen! Nach und nach unter Rühren 250g Mandeln dazu fügen, anschließend die Eigelbmasse unterrühren. Bei kleiner Hitze gut vermischen, dann in einer Schüssel abkühlen lassen.
Kanarischer Mandelkuchen
Eine Kuchenform einfetten und den Ofen auf 180 Grad vor heizen.
Eine Vanilleschote in einer kleinen Schüssel mit heißem Wasser übergießen und stehen lassen. 6 Eier trennen und die Eigelbe in einer sauberen Schüssel mit 300g braunem Zucker zu einer glatten Masse auf schlagen. Das Mark der Vanilleschote, 1 EL Zitronensaft und 1 TL Zimt dazu geben und gut vermengen. 400g gemahlenen Mandeln unter die Creme heben, sodass ein zäher Teig entsteht. Die Eiweiße müssen steif geschlagen und unter den Mandelteig gehoben werden. Nun alles in die Form und die Mandeltorte ca. 60 Minuten backen. Nach dem Backen sofort auf ein Gitter stürzenund auskühlen lassen. Vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestreuen.
Herkunft der spanischen Tapas

Das Wort Tapa bedeutet Deckel und sind, aus Mittelspanien stammende, kleine Vorspeisen. Verschiedene Geschichten ranken sich um den Ursprung der TAPAS. Welche nun zutrifft, das wird man nicht mehr eindeutig klären können.
Wahrscheinlich ist es, das die ersten spanischen Tapas waren vermutlich kleine Brote, mit denen man Gläser abdeckte, damit keine Insekten in den Wein flogen. Die kleinen Brote wurden mit Serrano-Schinken belegt oder es gab Oliven dazu. So wurden im Laufe der Zeit die Methoden immer einfallsreicher und heute sind Tapas kleine Köstlichkeiten geworden.
Besonderheiten der Tapas - Bars in Spanien

Bist Du das erste Mal in einer spanischen Tapas-Bar? Was als erstes auffällt: jede Menge Servietten, Brotkrümel und Rechnungsbons liegen auf dem Fussboden einer echten Tapas-Bar. Die erste, erschrockene Reaktion des unerfahrenen Besuchers: Gibt`s hier keine Besen? Aber: Der "Müll" auf dem Fußboden der Tapas-Bar soll dem neuen Gast zeigen, das die Bar gut besucht ist.
 Buchempfehlung

Lust am Kochen TAPAS Goegelein Verlag

Wer gern kocht und gern etwas neues probiert, dem möchte ich die Zeitschrift "Lust am Kochen - TAPAS" ans Herz legen.

Was mir an dieser Zeitschrift sehr gut gefällt, ist, das es neben typischen und bekannten TAPAS - Rezepten auch neue Kreationen gibt. So z.Bsp neben der klassischen Alioli mit Knoblauch auch  eine Alioli mit Möhren.

Die  vielen Rezepte mit Fisch, Fleisch und Co sehr genau beschrieben und tolle Fotos machen Lust auf´s selbst machen. Neben den Rezepten erhält man interessante Erklärungen über die wichtigsten spanische Produkte wie Oliven, Olivenöl oder Wein.

Dazu gibt es einige  Ausstattung Tipps, denn nicht nur Essen und Wein verströmen spanisches Flair, auch das richtigen Tischgedeck gehört dazu.

Das Heft kostet 4,80 Euro und stammt vom Gögelein-Verlag. Die Erstausgabe ist erschienen am 28.05.2014. (Gekauft im Buchladen, Dresdener Hauptbahnhof)

 
Aventura Wandern auf Teneriffa


Herzlich willkommen auf Teneriffa
Angela & Jörg
Aventura Wandern


* weitere Informationen: Kulinarisches Teneriffa   WikiKanarias

 

Aventura Wandern SLU auf Teneriffa mit Angela und Jörg
Tel.: (0034) 922 364 504 * Mobil: (0034) 639 264 135